Grabenfräsen Schnellfinder

Sollte ihr benötigtes Gerät nicht in den Suchergebnissen aufscheinen, so zögern Sie bitte nicht uns anzurufen unter 0591 – 76 314!

GM 160 AF – Eine Grabenfräse für Unimog

Grabenfräse GM 160 AF

Die Grabenfräse GM 160 AF von Lingener Baumaschinen ist eine leistungsstarke Maschine, die speziell für den Einsatz an einem Unimog konzipiert wurde. Sie ist ideal für den Bau von Entwässerungsgräben, Kabelkanälen und anderen Bodenarbeiten geeignet.

Die GM 160 AF wird am Heck des Unimog angebracht und von der Zapfwelle des Unimog angetrieben. Die Maschine verfügt über einen robusten Fräskopf, der durch harte Bodenschichten fräsen kann, um breitere und tiefere Gräben zu erstellen.

Die Maschine ist mit einem hydraulischen System ausgestattet, das eine schnelle und einfache Anpassung der Frästiefe ermöglicht. Dadurch kann die Maschine schnell an unterschiedliche Bodenbedingungen angepasst werden.

Darüber hinaus verfügt die GM 160 AF über eine Fülleinrichtung, die das ausgehobene Material direkt in einen Anhänger oder Container befördert. Dadurch kann das Grabungsmaterial schnell und einfach abtransportiert werden.

Die GM 160 AF ist einfach zu bedienen und kann schnell an die Anforderungen verschiedener Projekte angepasst werden. Sie ist eine robuste und zuverlässige Maschine, die sich ideal für den Einsatz an einem Unimog eignet und eine große Vielseitigkeit bietet.

Die Grabenfräse GM 160 AF bietet hohe Effizienz und Präzision

Die Grabenfräse GM 160 AF ist eine Anbau-Grabenfräse für Unimog. Sie wurde für Traktoren mit Dreipunktanbau konzipiert und kann einfach am Heck des Traktors angebaut werden. Mit einem Gewicht von 2.800 kg ist diese Grabenfräse vergleichsweise leicht und kann daher mit einer Vielzahl von Traktoren eingesetzt werden. Besonders beim Verlegen von Drainagerohren erweist sich eine solche Maschine als sehr nützlich und erleichtert den Anwendern die Arbeit.

Praxisbilder Grabenfräse GM 160 AF bei verschiedenen Anwendungen

Video GM 160 AF

Datenblatt GM 160 AF

Fräsbreite: 150-450 mm
Frästiefe: max. 1600 mm
Voraussetzung Trägergerät: Schlepper/Unimog Hydrostat oder Superkriechganggetriebe
Fahrantrieb:
Arbeits-/ Transportgeschwindigkeit: Trägergerät abhängig
Fräskettenantrieb: mech. über Zapfwelle (1000U/min) oder hydr. Motor (optional)
Lenkung:
Elektrische Anlage:
Hydraulische Anlage:
Sonderausstattungen: - Carbonmeißeln
- Mischkette (Meißel+Messer)
- Sohlenräumer mit Sohlenblech, welcher sich mechanisch/automatisch der jeweiligen frästiefe anpasst
- Verladeförderband 3000 mm für die direkte Verladung
- Lasersystem manuell oder automatisch
- Rohrverlegeschacht und Aufnahme für Rohre
Standardausrüstung: Standardförderband
Fräsbalkentiefe: 1250 und 1600 mm (Seitenversetzbar)
Kettenbreite: 150, 200, 250, 300, 350, 400 und 450 mm ( 100 mm Tlg.)
Gewicht: 2300 KG
Länge: 4400 mm
Breite: 1800 mm
Höhe: 2000 mm

Sie wünschen mehr Informationen?

Angebot anfordern
Die Grabenfräse GM 160 AF zeichnet sich durch ihre hohe Genauigkeit aus

Beim Fräsen von Gräben ist die Präzision besonders wichtig. Die Gräben müssen so sauber und genau wie möglich gefräst werden, um ein Drainagerohr problemlos aufnehmen zu können. Deshalb ist eine hochwertige Anbaufräse für Unimog wichtig. Diese ist in der Lage, sowohl große Gräben als auch viele kleine Gräben in sehr kurzer Zeit zu fräsen.

Solche Maschinen werden deshalb sowohl im privaten Hausbau als auch auf professionellen Baustellen eingesetzt. Die Grabenfräse GM 160 AF hat sich bereits bei verschiedenen Bauprojekten bewährt und überzeugt durch ihre Stärke und Zuverlässigkeit.

Die Anbaugerätefräse für Unimog erreicht ihre hohe Präzision unter anderem durch die verwendeten Carbon-Meißel Ketten und Mischketten. Die Kettenbreiten variieren zwischen 150-450 Millimeter und zeichnen sich durch hervorragende Verarbeitung und hohe Stabilität aus.

Die Fräsbalkentiefe beträgt 1.250 oder 1.600 Millimeter. Der Sohlenabstreifer mit Sohlenplatte, der mechanisch auf die jeweilige Frästiefe eingestellt werden kann, ist ein weiteres sehr nützliches Werkzeug. Bei Bedarf kann ein Ladeband mit 3.000 Millimeter Länge zur Direktverladung eingesetzt werden.

Eine Anbau-Grabenfräse für Unimog übernimmt diese Aufgaben

Eine Grabenfräsefräse für Unimog eignet sich besonders für die Verlegung von Kabeln, Rohren und Drainagerohren. Sie spielen daher eine entscheidende Rolle im Haus- und Straßenbau, werden aber auch in der Landwirtschaft eingesetzt. Hier werden z.B. Drainagerohre auf Feldern verlegt, um Rückstau und daraus resultierende Schäden zu vermeiden.

Dank der von der Grabenfräse GM 160 AF sauber geschnittenen Gräben lassen sich die entsprechenden Rohre einfach in den Boden einbringen. Das Aushubmaterial wird mit einem Verladeband verlegt, dass eine spätere Verfüllung kein Problem darstellt.

Je nach Anforderung steht eine Frässtabtiefe von 1.250 Millimeter oder 1.600 Millimeter zur Verfügung. Der Fräsbaum kann seitlich versetzt eingesetzt werden, was das Arbeiten an Hindernissen spürbar erleichtert. Darüber hinaus können verschiedene Spurweiten von 150 bis 450 Millimeter eingesetzt werden.

Damit ist ein größtmöglicher Individualisierungsgrad gegeben, so dass die Anbaufräse für Unimog für zahlreiche Projekte und für unterschiedliche Untergründe eingesetzt werden kann. Ein Lasersystem zur manuellen oder automatischen Tiefeneinstellung leistet einen weiteren Beitrag zu dieser Flexibilität.

WICHTIGE VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN EINSATZ EINER ANBAU-GRABENFRÄSE FÜR UNIMOG

Um die Grabenfräse GM 160 AF einsetzen zu können, ist es wichtig, einen Traktor mit Dreipunktanbau am Heck zu haben. Solche Traktoren können mit verschiedenen Getriebearten arbeiten.

Die Grabenfräse für den Unimog kann sowohl mit einem hydrostatischen Antrieb als auch mit einem Super-Kriechgang arbeiten. Die Maschine selbst wird über Zapfwelle angetrieben.

Individuelle Anpassungen sind bei der Grabenfräse GM 160 AF jederzeit möglich. Es ist jedoch zu beachten, dass ein Plus an Zubehör immer mit einer Erhöhung des Gewichtes der Bodenfräse für den Unimog einhergeht. So ist z.B. der Rohrverlegeschacht ein sehr beliebtes Zubehör.

Damit wird die Verlegung von Drainagerohren im Erdreich zum Kinderspiel. Bei der Auswahl einer Maschine sollte immer der Verwendungszweck der Maschine im Auge behalten werden, um die passende Ausrüstung auswählen und einsetzen zu können.

Vorteile der Grabenfräse GM 160 AF für den Unimog

Die Grabenfräse GM 160 AF ist ein Anbaugerät, das speziell für den Unimog konzipiert wurde und viele Vorteile bietet. Hier sind einige der Vorteile:

  • Vielseitigkeit: Die GM 160 AF ist eine sehr vielseitige Grabenfräse und kann für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden, wie zum Beispiel das Verlegen von Kabeln, das Anlegen von Entwässerungsgräben oder das Verlegen von Wasserleitungen.
  • Effizienz: Dank der hohen Arbeitsgeschwindigkeit und der Leistungsfähigkeit des Unimog-Motors ist die GM 160 AF sehr effizient und kann große Flächen in kurzer Zeit bearbeiten.
  • Präzision: Die GM 160 AF ist sehr präzise und kann Gräben mit einer Tiefe von bis zu 1,60 Metern und einer Breite von bis zu 45 Zentimetern ausheben.
  • Flexibilität: Die GM 160 AF ist sehr flexibel und kann an verschiedene Bodenverhältnisse angepasst werden, indem die Frästiefe und -breite angepasst werden.
  • Komfort: Die GM 160 AF ist sehr einfach zu bedienen und bietet dem Bediener hohen Komfort, da alle Bedienelemente vom Fahrersitz aus erreicht werden können.
  • Langlebigkeit: Die GM 160 AF ist sehr robust und langlebig, was sie zu einer wertvollen Investition für jeden Unimog-Besitzer macht.

Insgesamt ist die Grabenfräse GM 160 AF ein sehr nützliches Anbaugerät für den Unimog, das viele Vorteile bietet und dazu beitragen kann, die Effizienz und Leistungsfähigkeit des Unimog zu erhöhen.

Geeignete Grabenfräse für folgende Anwendungen